NOAH

Karte: NOAH Arbeitsgebiete


NOAH - North Sea Observation and Assessment of Habitats

Ein Projekt im BMBF-Rahmenprogramm Forschung für nachhaltige Entwicklungen (FONA)

Das NOAH Projekt ist eines von fünf kollaborierenden Forschungs- und Entwicklungsprojekten der "Küstenforschungsagenda für Nord- und Ostsee (KüNO)" des BMBF-Rahmenprogramms Forschung für nachhaltige Entwicklungen (FONA). Das Projekt startete im April 2013. Es wird am Helmholtz-Zentrum Geesthacht koordiniert.

Das Ergreifen von Maßnahmen zum Schutz des benthischen Ökosystems in der Nordsee vor den Folgen einer wachsenden Beanspruchung durch den Menschen erfordert eine sorgfältige wissenschaftliche Bestandsaufnahme von Zuständen und Funktionen des Meeresbodens. Durch die Entwicklung eines umfassenden "Habitatatlas" für den Bereich der Deutschen Bucht schaffen Forscher im Rahmen des NOAH Projekts die Grundlage für eine raumgreifende Beschreibung und Bewertung heutiger Zustände, Belastungen und Leistungen dieses Lebensraums.


+++ NOAH Synthese Beitrag zur Umsetzung der EU Meeresstrategie Rahmenrichtlinie 2008/56/EG +++


Online-Zugang zu den NOAH Synthese Fact Sheets!

Factsheeticon


Die Fact Sheets zeigen Beispiele für MSRL relevante Indikatoren aus dem NOAH Habitatatlas, für die ein direkter Bezug zu den Deskriptoren der MSRL abgeleitet werden kann. Die Datengrundlagen der einzelnen Fact Sheets sind unter den angegebenen Links darstellbar und abrufbar.

NOAH Synthese Fact Sheets (7,0 MB)